Aktionen

Thema Flüchtlinge

Auch in Kierspe kommen jede Woche neue Flüchtlinge an. Wie können wir diesen Menschen das Einleben möglichst einfach machen?

Bei seiner Anmeldung bekommt jeder Neuankömmling eine grüne Tasche mit Grundnahrungsmitteln, die wir ins Rathaus liefern. Der Verein „Menschen helfen“ sorgt dafür, dass die zur Verfügung gestellten Wohnungen eingerichtet werden. Oft helfen die anderen Flüchtlinge dabei mit, genau wie bei der Fahrrad-Werkstatt, die im Lager am Kamperbach eingerichtet ist. Dort können Sie auch jeden Donnerstag ab 17 Uhr Hausrat, Möbel und Fahrräder abgeben.

Im „Kleiderschrank“ im Bürgerhaus erhalten die Flüchtlinge eine Erstausstattung an Kleidungsstücken kostenlos. Danach können sie wie alle anderen bei uns einkaufen. Begleitet durch die „Kümmerlinge“ nehmen sie auch an der Essensausgabe der „Vorratskammer“ teil, die ab Dezember auf zwei Termine aufgeteilt ist, um den großen Andrang zu verringern.

Wenn Sie helfen möchten, geht das auf vielerlei Weise. Sie können die Arbeit mit Geld- und Sachspenden unterstützen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, sich als „Kümmerling“ zur Verfügung zu stellen: dabei begleiten Sie eine kleine Gruppe oder eine Familie bei den Dingen, die neu für sie sind (z.B. Behördengänge oder Einkäufe) und unterstützen sie so, sich zurechtzufinden. Stellen Sie sich vor: hier ist vieles ganz anders als in der Heimat unserer Flüchtlinge, vom Wetter bis zum Flaschenpfand. Ganz wichtig sind auch die Deutschkurse, denn nur wer die Sprache beherrscht, hat eine Chance auf einen Arbeitsplatz. Da werden weiterhin Lehrer gesucht – und man braucht dafür kein pädagogisches Studium, sondern in erster Linie ein bisschen Geduld und Offenheit.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie etwas tun möchten. Gute Zusammenarbeit ist der beste Weg, diese Herausforderung zu meistern.