Archiv des Autors: Gabriele Mavany

Geschäftsleitung von lisi stockt Spende auf

Bild Johannes Becker, von liks nach rechts: Wolfgang Koll und Gabi Mavany von HANDinHAND, Pia Ulbrich (Personalleitung), Khalill Bürger (Werksleitung) und Bettina Siebert (stellvertretende Betriebsratsvorsitzende) von lisi, Joanna und Eric Junge vom Verein Strahlemännchen

Die Geschäftsleitung der Firma lisi in Kierspe hat die Spende der Belegschaft, die durch den Verkauf von Weihnachtstüten erzielt worden ist, auf die Summe von insgesamt 3000 € aufgestockt, die jeweils zur Hälfte an HANDinHAND und an den bundesweit tätigen Verein Strahlemännchen aus Finnentrop gingen. Wir danken nochmals der Belegschaft und der Geschäftsleitung für die großzügige Spende, die uns helfen, unsere soziale Arbeit fortzusetzen.

Spende der Pizzeria Calabria

Die aufgerundeten Einnahmen aus der im Dezember in der Pizzeria Calabria veranstalteten Weihnachtslotterie in Höhe von 300 € wurden am 5. Januar an Wolfgang Koll für HANDinHAND übergeben.

Wir bedanken uns sehr herzlichen bei den Familien Librandi und Leale für die Unterstützung und Anerkennung unserer sozialen Arbeit. Die kleinen und großen Spenden der Betriebe und der Bürgrinnen und Bürger von Kierspe ermöglichen uns, unser Engagement auch im Jahr 2022 weiterzuführen und bestärken uns darin. Vielen Dank dafür!

Weihnachtsgeschenk gesucht?

Unser internationales Kochbuch

Zu Weihnachten wieder im Verkauf

Verkaufspreis 5,00€

Der gesamte Verkaufserlös kommt der Arbeit von HANDinHAND zugute!

Verkaufsstellen: Volksbank Kierspe, Buchhandlung Timpe und alle Kiersper Apotheken

Bürgerzentrum schließt bis auf Weiteres

Wegen der anhaltend hohen Inzidenzwerte in Kierspe sehen wir uns mit Rücksicht auf die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeitenden gezwungen, unsere Angebote im Bürgerzentrum mit Ausnahme der Lebensmittelausgabe bis auf Weiteres einzustellen.

Die Lebensmittelausgabe wird ab sofort unter Einhaltung der 3G-Regel stattfinden. Das heißt, es können nur Personen bedient werden, die nachweisen können, dass sie mindestens zweimal gegen Covid-19 geimpft, davon genesen oder negativ getestet worden sind. Sollten sich die Einlassbedingungen ändern, so wird dies an dieser Stelle, über die Presse, über Facebook und Instagram veröffentlicht und kann ebenfalls über die Telefonnummer 0178 8148573 jederzeit abgerufen werden.

Die nächsten Lebensmittelausgaben finden am 8. und 15.12.2021 statt. Ab Januar erfolgen dann die Ausgaben wie gewohnt am 3. und 4. Mittwoch im Monat, beginnend am 19. und 26.1.2022 jeweils von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

HANDinHAND weist ausdrücklich darauf hin, dass aufgrund der Infektionslage sowie der erforderlichen Kontaktbeschränkungen aktuell keine Sachspenden entgegengenommen werden können, auch nicht während der Lebensmittelausgaben. 

Eine Anmietung des großen Saals ist dagegen weiterhin möglich.

Lebensmittelausgabe ab dem 24. 11. unter 3G-Regeln

Wegen der extrem hohen Corona-Inzidenz in Kierspe haben wir uns entschlossen zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeitenden, die Ausgabe von Lebensmitteln in der Vorratskammer unter der 3G-Regelung vorzunehmen.

Bitte bringen Sie daher ab dem 24. 11. zu Ihrem Besuch des Sozialen Bürgerzentrums folgende Unterlagen mit:

  • Ihren Impfnachweis                     oder
  • den Nachweis über Ihre Genesung nach einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 Virus                                              oder
  • eine aktuelle Bescheinigung (nicht älter als 24 Stunden) über einen Schnelltest mit einem negativen Testergebnis

und einen Personalausweis oder Reisepass.

Sollte sich die Lage weiter verschärfen, werden eventuell auch die Geimpften und Genesenen den Nachweis über einen aktuellen negativen Schnelltest vorlegen müssen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem nächsten Besuch bei HANDinHAND über die aktuellen Einlassregeln auf dieser Seite, auf Facebook „HandinHand Kierspe“ oder Instagram „handinhand.kierspe“ oder telefonisch unter 0178 8148573.

Kultur Forum 21 versteigert Bild zugunten von HANDinHAND

Im Rahmen des Kiersper Kultur Forums 21 vom 19.09.2021 wird nun ein gemaltes Bild versteigert. Auf Initiative des Künstlers Volker Zanetti konnten die Besucher des Kultur Forums sich auf  einer Leinwand künstlerisch betätigen. 50 Besucherinnen und Besucher im Alter von 18 Monaten bis 80 Jahren machten die Leinwand zu einem bunten vielseitigen Kunstwerk. Dieses Bild soll nun an den Meistbietenden versteigert werden. Der Erlös geht an HANDinHAND. Bei Interesse können Sie Ihr Gebot an Regina Semeraro, r.semeraro@kierspe.de, senden. Der Höchstbietende erhält den Zuschlag für das Gemeinschaftsgemälde. Gebote sind möglich bis zum 19. Dezember 2021. Außerdem besteht bei Interesse die Möglichkeit, dass der Meistbietende einen Zeitungsbericht zusammen mit dem Initiator Volker Zanneti und einem Vertreter von HANDinHAND bezüglich der Ersteigerung erhält.

Allgemeine Informationen zum Bild:

Maße: 1,5 m (breit) x 1 m (hoch)

Startgebot: 150 €

Wolfgang Koll einstimmig als Erster Vorsitzender bestätigt

Auf der Mitgliederversammlung am 02. September standen turnusgemäß die Wahlen zum/zur Ersten Vorsitzenden, zum/zur Schriftführer/in, von vier Beisitzer*innen, zwei Kassenprüfer*innen und dem Beirat an.

Karin Derksen, Birgit Raphael-Nowak und Bernd Weber standen aus persönlichen Gründen bzw. Altersgründen nicht mehr als Kandidaten bzw. Kandidatinnen für die Beisitzerwahlen zur Verfügung.

In ihren Ämtern bestätigt wurden

  • Wolfgang Koll als Erster Vorsitzender
  • Gabriele Mavany als Schriftführerin
  • Sigrun Wolf als Beisitzerin

Neu gewählt als Beisitzerin wurde Adjuta Kraus.

Zwei Beisitzer*innenpositionen konnten leider nicht besetzt werden.

Als Kassenprüfer*in wurden Gudrun Ackermeyer und Stefan Schick gewählt.

Dem neuen Beirat gehören an:

  • Brigitte Denda
  • Ursula Schröder
  • Georg Ackermeier
  • Markus Born
  • Markus Pempe
  • Stefan Schick

Auswirkungen der neuen Corona-Schutzverordnung

Trotz steigender Infektionszahlen erlaubt uns die neue Corona-Schutzverordnung die Lebensmittelausgabe, die Fundgrube, den Kleiderschrank mit der Kleiderannahme, das Repair-Café und sogar den Kaffeetisch und Essen in Gemeinschaft weiter bzw. wieder anzubieten.

Für den Kleiderschrank und die Fundgrube entfällt die bisherige Beschränkung der Kundenzahl nach Geschäftsfläche. Auch können unsere Gäste den Kaffeetisch wieder durch den Haupteingang erreichen. Die Maskenpflicht und die Abstands- und Hygieneregeln gelten weiterhin für alle Bereiche.

Unsere Angebote Repair-Café und Kaffeetisch und Essen in Gemeinschaft unterliegen allerdings der sogenannten 3G-Regel. Das bedeutet, dass dort ab sofort nur noch Gäste Einlass finden dürfen, die nachweisen können, dass sie vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sind. An der Türe zum großen Saal wird die Kontrolle dieser Nachweise erfolgen. Wir sind durch die Corona-Schutzverordnung angehalten, Gäste, die keinen dieser Nachweise erbringen können, leider abzuweisen. Wir bitten dafür um Verständnis.

Bleiben Sie gesund!