Archiv der Kategorie: Allgemein

Spende von Rotary

Von link nach rechts: Wolfgang Opitz, Gebauer, Gabi Mavany, Wolfgang Koll, Dr. Axel Karge, Frank Bisterfeld

Aus den Händen des Präsidenten der hiesigen Rotarier konnte Wolfgang Koll am 10.09. 2020 für HandinHand einen Spendencheck in Höhe von 2000 € entgegennehmen. Daür bedanken wir uns herzlich!

Abschiedsbesuch im Rathaus

Am Donnerstag, den 10.09.2020 verabschiedete sich unser geschäftsführender Vorstand vom scheidenden Bürgermeister Frank Emde und dem bisherigem Kämmerer Olaf Stelse. Frank Emde bedankte sich für die Arbeit, die alle Vereinsmitglieder in den letzten Jahren ehrenamtlich geleistet haben. Wolfgang Koll, Axel Karge und Wolfgang Opitz von HandinHand bedankten sich im Gegenzug mit einer Flasche Wein für die Unterstützung durch die Vertreter der Stadt Kierspe.

Einkaufen und Gutes tun

Ob Bahnfahrkarte oder Möbel vom Schweden – wer im Internet bestellt, hat ab sofort die Möglichkeit, HANDinHAND zu unterstützen, ohne dass es ihn (oder sie) einen Cent extra kostet. Einfach auf die Seite www.wecanhelp.de/handinhand-kierspe gehen und von dort zu einem der über 6000 Internet-Shops wechseln, die mit dem Portal verbunden sind. Dann wird automatisch vom Einkauf ein bestimmter Betrag an unser Konto weitergeleitet. Als Unterstützungs-Projekt haben wir die Vorratskammer eingetragen, weil wir dort ja jeden Monat wieder Geld für unsere Einkäufe brauchen. Und es passt gut, dass wir mit unseren privaten Einkäufen gerade diejenigen bedenken, die definitiv nicht so viel Geld zum Shoppen haben!

Wer dazu noch Fragen hat, kann gern Ulla Schröder ansprechen.

 

Mit Kleingeld Großes bewegen

GiroCents_KeyVisual_450Leeren Sie auch regelmäßig Ihr Portemonnaie, um das lästige Kleingeld nicht mit sich herumzuschleppen? Auf diese Idee ist die Sparkasse mit dem Projekt „Girocents“ gekommen. Und zwar geht das so: jeweils am Ende des Monats wird der krumme Cent-Betrag von dem eigenen Konto auf ein Spendenkonto abgebucht – und durch die Sparkasse noch mal verdoppelt. Das heißt: ich muss maximal auf 99 Cent verzichten – sorge aber gleichzeitig dafür, dass bis zu 1,98 € einem guten Zweck zugeführt wird.  Okay, das ist nicht viel. Aber wenn viele das machen, kommt schon einiges an Geld zusammen. Und da kann ich auch noch mitbestimmen, wofür es verwendet wird!

Und das ist der Grund, weshalb wir auf dieser Seite für diese Aktion werben. Denn „Hand in Hand“ ist einer der möglichen Empfänger! Wenn Sie uns also unterstützen möchten, können Sie Folgendes tun:

1. Sie melden sich bei der Sparkasse für „Girocents“ an. Das geht entweder über ein Formular in der Filiale oder per Online-Banking (der Menüpunkt „Banking“ hat einen Button dafür).

2. Sie bekommen jeweils am Ende des Monats (wenn Ihre Cent-Spende abgebucht wird)  ein Passwort, mit dem Sie sich für die Abstimmung einloggen können. Das heißt: Sie können jeden Monat neu mit entscheiden, wie groß der Anteil von „Hand in Hand“ bei der Ausschüttung sein wird.

Jeder Euro hilft uns. Durch den Zuzug der Flüchtlinge spüren wir eine deutliche Zunahme der Gäste bei der Lebensmittelausgabe – und für Ihre Girocents können wir vielleicht schon ein Paket Reis oder eine Dose Tomaten kaufen und weitergeben! Umso dankbarer sind wir für gute Ideen, die unsere Arbeit unterstützen.

Schließlich besagt ein Sprichwort: „Kleinvieh macht auch Mist“ – das gilt besonders für Sparschweine.

Gewonnen!

 

Preis Brost-stiftung So sieht er aus, der Preis der Broststiftung! Am Montag, den 19.10.2015, waren Karin Derksen, Christel Erlhöfer, Claudia Lüsenbrink-Wirth und Ursula Schröder in Mülheim/Ruhr, um zu erfahren, ob „Hand in Hand“ einen der ausgeschriebenen Preise zugesprochen bekam. Und tatsächlich haben wir in unserer Kategorie den dritten Platz belegt und einen Scheck über 5000 Euro bekommen!

Jetzt können wir mit dem zweckgebundenen Preisgeld ein Projekt umsetzen, bei dem wir „großelterliche“ Patentanten und -onkel mit Kindern im Grundschul- und Unterstufenalter zusammenbringen wollen. Die Grüppchen können selbst entscheiden, ob gemeinsames Spielen, Hobbys oder Hausaufgabenbetreuung angesagt ist – je nachdem was gerade anliegt. Damit diese Arbeit gestartet und gut begleitet werden kann, suchen wir eine(n) Mitarbeiter(in) auf 450-Euro-Basis. Interesse? Dann melden Sie sich doch einfach per Email.

Hier kommen noch ein paar Fotos, die das Ganze dokumentieren.

 

 

 

Am 7. Oktober hat uns das Filmteam der Stiftung besucht

Am 7. Oktober hat uns das Filmteam der Stiftung besucht

Anhand unserer Spielecke konnten wir zeigen, was wir vorhaben

Anhand unserer Spielecke konnten wir zeigen, was wir vorhaben

Prof. Dr. Wolfgang Heit, Vorsitzender der Brost-Stiftung, überreicht uns den Preis

Prof. Dr. Wolfgang Heit, Vorsitzender der Brost-Stiftung, überreicht uns den Preis

Zum Teil waren die Preisträger mit großen Gruppen angereist - hier alle gemeinsam auf der Freitreppe

Zum Teil waren die Preisträger mit großen Gruppen angereist – hier alle gemeinsam auf der Freitreppe

Abschließend gab es einen kleinen Imbiss

Abschließend gab es einen kleinen Imbiss

Sogar ein Klavierspieler untermalte die Veranstaltung

Sogar ein Klavierspieler untermalte die Veranstaltung