Einkaufen und Gutes tun

Ob Bahnfahrkarte oder Möbel vom Schweden – wer im Internet bestellt, hat ab sofort die Möglichkeit, HANDinHAND zu unterstützen, ohne dass es ihn (oder sie) einen Cent extra kostet. Einfach auf die Seite www.wecanhelp.de/handinhand-kierspe gehen und von dort zu einem der über 6000 Internet-Shops wechseln, die mit dem Portal verbunden sind. Dann wird automatisch vom Einkauf ein bestimmter Betrag an unser Konto weitergeleitet. Als Unterstützungs-Projekt haben wir die Vorratskammer eingetragen, weil wir dort ja jeden Monat wieder Geld für unsere Einkäufe brauchen. Und es passt gut, dass wir mit unseren privaten Einkäufen gerade diejenigen bedenken, die definitiv nicht so viel Geld zum Shoppen haben!

Wer dazu noch Fragen hat, kann gern Ulla Schröder ansprechen.